Lehre

Die wissenschaftlichen Partner des Verbundprojekts binden die Ergebnisse Ihrer Teilvorhaben in allen Aspekte der universitären Lehre wie Vorlesungen, Übungen, Fallstudien, Seminare und Abschlussarbeiten ein, um so eine wissenschaftliche Verwertung zu unterstützen.

Die Verbundpartner haben folgende Lehrveranstaltung mit Bezug zu smartmarket² durchgeführt:

  • WWU Masterseminar "Location-based, context-adaptive mobile services" im Sommersemester 2017: In diesem Seminar, welches im Kontext der fachlichen Säule "Information Systems Development" des Masterstudiengangs Information Systems an der WWU Münster durchgeführt wurde, beschäftigen sich zwölf Studierende mit der Gestaltung moderner Informationssysteme, welche standortbasierte, personalisierte Dienstleistungen ermöglichen. Der Schwerpunkt dieses Seminars lag auf der Analyse des State-of-the-Art der technischen Umsetzung verschiedener informatorischer Komponenten wie der Analyse von großen Datenströmen, der Auswertung von Geo-Daten, der Nutzung von standortbasierten Technologien im Zusammenspiel mit Smart Devices sowie der Umsetzung von hochleistungsstarken mobilen Diensten. Durch das Seminar erhalten Studierende ein fundiertes Verständnis in der Gestaltung von hochleistungsstarken standortbasierten mobilen Dienstleistungen. Teilergebnisse des Verbundforschungsprojekts zur Gestaltung mobiler Dienstleistungssysteme sind direkt in das Seminar eingeflossen.
  • UPB Masterseminar "Advanced Enterprise Systems" im Sommersemester 2017: Gegenstand des Projektseminars ist die Entwicklung eines IT-Artefakts zur Schaffung eines digitalen Einkaufserlebnisses in der Innenstadt. Bestandteil des Projektseminars ist zum einen die Entwicklung einer mobilen Applikation (zur Nutzung durch den Kunden in der Innenstadt), zum anderen die Entwicklung einer Web-Applikation zur Administration für den Einzelhändler. Auf dieser gemeinsamen Plattform sollen Produkte und Angebote beworben werden. Zudem sollen durch den Einsatz von Beacons standortbasierte Angebote an Besucher der Innenstadt versendet werden können. Aus Händlersicht steht vor allem die Anbindung des Warenwirtschaftssystems an die Plattform im Vordergrund. Anforderungserhebung, Fachkonzeption, Customizing und Evaluation von ERP-Systemen sind hierbei die Herausforderungen.
  • WWU Masterseminar "Digitalization in inner-city retailing" im Wintersemester 2016/2017: In diesem Seminar, welches im Kontext der fachlichen Säule "Retail" des Masterstudiengangs Information Systems an der WWU Münster durchgeführt wurde, beschäftigen sich acht Studierende mit dem Einfluss neuer Technologien wie dem mobilen Internet, Smart Devices und Sensorik auf den innerstädtischen Handel. Im Fokus stehen IT-Systeme für kleine und mittelständige Händler, mobile Apps der Händler, digitale Assistenzsysteme im Geschäft sowie verschiedene Verfahren zur Aufzeichnung von Kundenverhaltem. Ebenso wird beleuchtet, welche neuartigen Technologien bereits von kleinen und mittelständischen Händlern genutzt werden und wo noch ungehobene Potentiale schlummern. Das Masterseminar legt hierbei besonderen Fokus auf aktuelle Forschungsströme der Wirtschaftsinformatik und angeschlossener Disziplinen. Durch das Seminar erhalten Studierende einen vertiefenden Einblick in aktuelle Technologietrends und die Domäne Handel aus Sicht der Wirtschaftsinformatik. Das Seminar liefert wertvolle Forschungsbeiträge, die dem Verbundforschungsprojekt als Anregung dienen können.