|
Christiane Dahm

Dialego Blogbeitrag zu unserem Veranstaltungstag in der DIGITAL CHURCH Aachen

Wie kann die Digitalisierung helfen, eine lebendige Innenstadt zu gestalten?

Ergebnisse aus unserem großen Workshop- und Veranstaltungstag zum Thema Digitalisierung für eine lebendige Innenstadt. Was kann getan werden, damit unsere Innenstädte als Folge der Digitalisierung nicht aussterben?

Konkrete Antworten gibt es hier: http://web.dialego.de/blog/2018/04/25/ergebnisse-digitalisierung-fuer-eine-lebendige-innenstadt/

Weiterlesen über Dialego Blogbeitrag zu unserem Veranstaltungstag in der DIGITAL CHURCH Aachen
|
Jan Hendrik Betzing

Podiumsdiskussion "Interaktion mit dem digitalen Kunden im lokalen Einzelhandel"

Die WWU Münster lädt herzlich zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion am 07. Juni 2018 ein

Der Kunde ist im digitalen Zeitalter angekommen, doch wie ist es um den lokalen Einzelhandel bestellt? Wie werden unsere Innenstädte aussehen, wenn der digitale Wandel weiter voran schreitet? Wird es dem innerstädtischen Einzelhandel gelingen, den "digitalen Kunden" zu erreichen und mit digitalen Einkaufserlebnissen auch zukünftig an sich zu binden? 

Weiterlesen über Podiumsdiskussion "Interaktion mit dem digitalen Kunden im lokalen Einzelhandel"
|
Christiane Dahm

Podiumsdiskussion „Digitalisierung für eine lebendige Innenstadt“

Die Dialego AG lädt in Kooperation mit dem digitalHUB Aachen e.V. zur kostenlosen Veranstaltung „Lebendige Innenstadt der Zukunft“ ein.

Wie werden wir in Zukunft einkaufen? Wie sehen unsere Innenstädte aus, wenn der digitale Wandel voran schreitet? Wird der analoge Einkauf zum Luxus oder Gegenmodell des Online-Shoppings? Oder wird beides miteinander verschmelzen?

Weiterlesen über Podiumsdiskussion „Digitalisierung für eine lebendige Innenstadt“
|
Jan Hendrik Betzing

WWU Münster Projektseminar entwickelt technische Architektur des Prototyps

Vier Münsteraner Bachelorstudierende haben eine Cloud-basierte Informationsarchitektur für smartmarket² entwickelt
v.l.n.r. David Wilhelm, Malte Uphoff, Jascha Gerles, Felix Murrenhoff und die Betreuer Dr. Nico Clever und Jan Betzing

In einer gelungenen Abschlusspräsentation hat das WWU smartmarket²-Projekseminar des Wintersemesters 17/18, bestehend aus Jascha Gerles, Felix Murrenhoff, Malte Uphoff und David Wilhelm, seine Ergebnisse vorgestellt. Aufbauend auf dem umfangreichen Proof-of-Concept der Universität Paderborn, sowie technischen und konzeptionellen Vorarbeiten der WWU lag der Schwerpunkt des Projektseminars darauf, eine stabile technische Architektur zu implementieren, auf der in Zukunft verschiedene Endnutzeranwendungen implementiert werden können.

Weiterlesen über WWU Münster Projektseminar entwickelt technische Architektur des Prototyps
|
Jan Hendrik Betzing

Zwei Beiträge zu smartmarket² auf der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik vorgestellt

Wir haben die größte deutschsprachige Wirtschaftsinformatikkonferenz MKWI an der Leuphana Universität Lüneburg genutzt um unsere ersten Forschungsergebnisse einem großen Fachpublikum vorzustellen und zu diskutieren. In zwei Beiträgen haben wir die Gestaltung von digitalen Einkaufserlebnissen durch Informationssysteme sowie digitale Fähigkeiten, welche Einzelhändler durch kundengerichtete Technologien erhalten können, untersucht. Die Beiträge stehen nachfolgend zum Download bereit.

Weiterlesen über Zwei Beiträge zu smartmarket² auf der Multikonferenz Wirtschaftsinformatik vorgestellt
|
Jan Hendrik Betzing

Wie kann die Dienstleistungsforschung zur Stärkung von Innenstädten beitragen?

Jan Betzing hält Gastvortrag an der Uni Hildesheim

Im Rahmen der Master-Vorlesung Dienstleistungsmanagement von Ralf Knackstedt und Sebastian Bräuer hat Jan Betzing mit Studierenden der Uni Hildesheim über Möglichkeiten der Stärkung der Innenstadt durch digitale Technologien und smart services gesprochen. Unter Zuhilfenahme der Service-Dominanten Logik des Marketings wurde wissenschaftlich und praktisch Möglichkeiten digitaler Marktplätze und Interaktionen zwischen den Akteuren der Innenstadt diskutiert.

Weiterlesen über Wie kann die Dienstleistungsforschung zur Stärkung von Innenstädten beitragen?
|
Christiane Dahm

Treffen des Förderschwerpunkts Smart Service Stadt

Vom 31.01 bis 01.02.2018 fand das erste Verbundtreffen des Förderschwerpunkts Smart Service Stadt in Hamburg statt. Vor großartiger Kulisse des Hafens und der Elbphilharmonie präsentierten in der Kühne Logistics University die acht teilnehmenden Projekte dem BMBF sowie dem Projektträger Karlsruhe ihre ersten Forschungsergebnisse. Ein Postermarktplatz visualisierte die jeweiligen Projektschwerpunkte und diente zugleich dem  Kennenlernen und der Vernetzung der Verbundpartner.

Für smartmarket² nahmen die Dialego AG als Konsortialführer sowie die Uni Paderborn teil.

Weiterlesen über Treffen des Förderschwerpunkts Smart Service Stadt
|
Jan Hendrik Betzing

Konsortialtreffen in Paderborn

Mit Blick auf das Paderborner Land und die Ausläufer des Teutoburger Waldes haben sich die Konsortialpartner an der Universität Paderborn zum dritten gemeinsamen Konsortialtreffen eingefunden. Hierbei stellten sich die Partner reihum ihre neuesten Ergebnisse vor. Zudem wurde eine Roadmap 2018 für die weitere intensive Zusammenarbeit ausgearbeitet und organisatorisch-administrative Fragestellungen geklärt. 

Weiterlesen über Konsortialtreffen in Paderborn