|
Marco Niemann

smartmarket² offiziell abgeschlossen

Rückblick und Dankeschön

Zum 30. Juni 2020 ist das Forschungsprojekt nach knappen 3,5 Jahren intensiver, spannender und erfolgreicher Arbeit offiziell zu Ende gegangen. Zurückblicken können wir auf zwei spannende Feldtests, die Entwicklung der smartmarket2-Plattform inkl. ihres App-Ökosystems, mehrere interessante und debattenreiche Podiumsdiskussionen sowie mehr als 15 wissenschaftliche Publikationen und eine bereits fertiggestellte Dissertation. Ganz nebenbei durften sich im Rahmen des Projektes mehrere studentische Teams über interessante Seminare und Projektseminare freuen und auch im Rahmen von Events wie dem Girl’s Day und der CeBIT wurde unsere Forschung der interessierten Öffentlichkeit greifbar gemacht. Die Stadt Paderborn, ihrer Einzelhändler und insbesondere das Stadtfest Libori hatten im Rahmen unserer Feldtests erstmals einen einheitlichen digitalen Auftritt, der hoffentlich einen nachhaltig-positiven Eindruck hinterlassen hat.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Beteiligten bedanken, die dieses Projekt und seinen Erfolg erst ermöglicht haben:

  • dem BMBF für die Bereitstellung der Fördermittel
  • dem PTKA für die Betreuung während der Projektdurchführung
  • der Stadt Paderborn für ihr Interesse an unserer Forschung und die Unterstützung unserer Feldstudie
  • den Einzelhändlern und Lokalitätenbesitzern in der Stadt Paderborn, welche an unserer Feldstudie teilgenommen haben
  • allen Nutzern der smartmarket2-App, die uns wertvollen Input für unsere Forschung geliefert haben
  • allen projektbeteiligten Mitarbeitern und Verantwortlichen für die geleistete Arbeit und den Enthusiasmus für die smartmarket2-Idee

Wir wünschen Euch/Ihnen alles Gute und hoffen, dass wir mit unserer Forschung/Arbeit einen kleinen Beitrag zur Rettung der Innenstadt leisten konnten – und vielleicht auch den einen oder anderen Anreiz zu weiterführender Arbeit an diesem Themenfeld geben konnten.

PS: Auch wenn das Projekt nun offiziell vorbei ist, werden wir natürlich Forschungsergebnisse, Dissertationen oder andere wichtige Neuigkeiten, welche dem Projekt zuzuordnen sind weiterhin hier veröffentlichen.