|
Jan Hendrik Betzing

Datenschutzfreundliche Aufzeichnung von Laufwegen mit Smart Devices

Der BeaT-Prototyp

Die Akzeptanz standortbasierter Dienstleistungen ist vom Einverständnis und dem Vertrauen der Nutzer abhängig, welche ihren Standort und Bewegungsdaten mit dem Anbieter teilen müssen. Aus Sicht des Datenschutzes sind GPS-basierte Lösungen mit Smart Devices jedoch bedenklich, da der Nutzer nur wenig Kontrolle darüber hat, wann und in welchem Umfang Daten gesammelt werden. Theoretisch könnten auch in privaten Situationen Daten aufgezeichnet werden. 

Im Projekt verzichten wir aus diesem Grund auf GPS. Zur datenschutzfreundlichen Aufzeichnung von Laufwegen in der Innenstadt haben wir stattdessen den BeaT (BEAcon Tracking) Algorithmus entwickelt und in smartmarket² eingebaut, welcher auf Bluetooth Low Energy Beacons basiert. Das nachfolgende Video gibt hierzu einen Eindruck:

In naher Zukunft erhalten Sie an dieser Stelle auch weitere Informationen dazu, wie der BeaT-Algorithmus arbeitet.